Mathieu Carriere die offizielle Seite

9/23/2012, 2:27 am by Tigerlady

Mathieu Carriere




die offizielle Seite

www.mathieu-carriere.com


Comments: 1

Mathieu Carriere You Tube

9/23/2012, 2:26 am by Tigerlady

Comments: 1

Mathieu Carriere Feeds

9/23/2012, 2:24 am by Tigerlady

Comments: 1

Mathieu Carriere Twitter

9/23/2012, 2:21 am by Tigerlady

Comments: 1

Mathieu Carriere Facebook

9/23/2012, 2:20 am by Tigerlady

Comments: 1

Latest topics
» Mathieu Carriere
11/23/2012, 1:44 pm by Tigerlady

» Aus dem Leben Mathieu Carriere
11/22/2012, 12:33 pm by Tigerlady

» Filme Verleih und Verkauf
11/21/2012, 11:52 am by Tigerlady

» Der junge Törless
11/21/2012, 11:49 am by Tigerlady

» Der weisse Elefant
11/21/2012, 11:49 am by Tigerlady

» Exzess und Bestrafung
11/21/2012, 11:48 am by Tigerlady

» Ein Mann will nach oben
11/21/2012, 11:47 am by Tigerlady

» Böses Blut
11/21/2012, 11:46 am by Tigerlady

» Malina DVD Video
11/21/2012, 11:45 am by Tigerlady


Das Herrenzimmer

Go down

Re: Das Herrenzimmer

Post by Tigerlady on 11/18/2012, 10:09 pm

1. Hörbücher von Words & Music

Der Name dieses überaus ambitionierten Hörbuchverlages lehnt sich an Samuel Becketts gleichnamiges Hörspiel „Words and Music“ aus dem Jahr 1962 an.
In diesem Radiostück treffen die zwei radiophonen Grundelemente „Worte“ und „Musik“ aufeinander und führen einen erbitterten Dialog, provozieren und verneinen einander, fordern sich heraus und heben einander wieder auf.

Eben diese literarisch-musikalische Spannbreite findet sich auch in den Hörstücken, Lesungen oder Hörspielen der hoerbuchedition words and music wieder. Dort ist man davon überzeugt, dass schriftlich vorliegende Texte Partituren gleichen, die durch menschliche Stimmen zwar interpretiertbar, aber erst unter Verwendung von Musik zu autarken Kunstwerken heranreifen.

Die Wechselwirkungen zwischen dem gesprochenem Wort und einer verwendeten Musik können sehr vielfältig sein. Die Musik einer Stimme und die Sprache eines Instrumentes verbinden zu einer Intensität, die in uns nachklingen soll. Erst dann, wenn das Auge nichts äußerliches sieht, beginnt das innere Auge zu sehen, erst dann beginnt die eigene Phanatsie zu wirken, und Worte und Musik werden als komplexes Klangerlebnis empfunden.

Words & Music betrachtet das Hörbuch als eigenständige Kunstform. Menschliche Stimmen und Musik werden zu den jeweiligen Texten ausgewählt, nicht umgekehrt, Bis auf wenige Ausnahmen besteht das Programm des Verlags aus Eigenproduktionen, die sich deutlich in Inhalt, Konzeption und Struktur von anderen Audioproduktionen unterscheiden.

Vor einigen Wochen haben wir im Herrenzimmer die Produktion Barclay und Felipe vorgestellt. In dieser Produktion mit Otto Sander und Manfred Steffen begegnen sich Salvador Dalì zu einem fiktiven Gespräch. Barclay und Felipe wurde für den Deutschen Hörbuchpreis 2008 in der Kategorie: Beste Fiktion nominiert.
SCHEERBARTIANA

Einer meiner Professoren, der Kunsthistoriker Hans Holländer, hatte eine ganz besondere Vorliebe für das Groteske, Bizarre, Surrealistische, zu seinen Büchern gehören Werke über Hieronymus Bosch und den Wiener Phantastischen Realisten Rudolf Hausner. In einem seiner Seminare, es ging um fantastische Architektur, hörte ich zum ersten Mal den Namen Paul Scheerbart.

Paul Scheerbart wurde 1863 in Danzig geboren. Früh wandte er sich der Philosophie, der bildenden Kunst und schließlich der Literatur zu. Ab 1885 schrieb er Kunstkritiken für verschiedene Zeitungen. 1892 gründete er in Berlin den Verlag deutscher Phantasten; er war zeitlebens Außenseiter und schloß sich keiner gängigen Kunstrichtung an. Seine Bücher illustrierte er selbst. Zeitlebens war er in finanziellen Schwierigkeiten, 1915 ist er in völliger Armut verhungert.

Scheerbarts Werke hatten immensen Einfluss auf die Literatur- und Kunstwelt. Die Expressionisten und Dadaisten ließen sich von ihm inspirieren. Scheerbarts phantasievolle Aufsätze über Glasarchitektur beeinflussten die damaligen jungen Architekten wie Bruno Taut, aber auch Walter Benjamins Passagenwerk.

Scheerbartiana heißt das Hörbuch, das sechszehn Texte, Grotesken und Erzählungen enthält. Diese CD ist ein wahrer Glücksfall: nicht nur die Wiederentdeckung des weitgehend vergessenen Autors ist in höchsten Tönen zu loben, auch die Umsetzung ist fantastisch gelungen. So wie der Schauspieler und Sprecher Andreas Mannkopff Scheerbart liest, genau so kann man sich den Autor, im Vollrausch an einer Theke stehend und schwadronierend, vorstellen. Unterlegt ist Mannkopfs Stimme vom Saxophontrio Phon B, das perfekt passende Akzente setzt.

Eine Reihe von Werken Scheerbarts ist im Projekt Gutenberg zu entdecken.

Scheerbartiana
1 Audio CD / Stereo / Laufzeit: ca. 76 Minuten / Produktion: hoerbuchedition words & music / Regie: Peter Eckhart Reichel
Preis: *EUR 14,95 / *SFR 24,70
*unverbindliche Preisempfehlung
ICH HEBE MEINE AUGEN IN DIE WELT – Groteske Gedichte und ein Prosatext von Alfred Lichtenstein

Die Dämmerung

Ein dicker Junge spielt mit einem Teich.
Der Wind hat sich in einem Baum gefangen.
Der Himmel sieht verbummelt aus und bleich,
Als wäre ihm die Schminke ausgegangen.
Auf lange Krücken schief herabgebückt
Und schwatzend kriechen auf dem Feld zwei Lahme.
Ein blonder Dichter wird vielleicht verrückt.
Ein Pferdchen stolpert über eine Dame.
An einem Fenster klebt ein fetter Mann.
Ein Jüngling will ein weiches Weib besuchen.
Ein grauer Clown zieht sich die Stiefel an.
Ein Kinderwagen schreit und Hunde fluchen.

In der gleichen Zeit wie Paul Scheerbart lebte Alfred Lichtenstein, der nur 26 Jahre alt wurde und 1914 in Frankreich als Soldat zu Tode kam.

Lichtenstein begann mit 20 Jahren, seine Gedichte zu veröffentlichen, so erschienen sie unter anderem in der Berliner Zeitschrift Der Sturm und in der Aktion. Unter dem Titel “Ich hebe meine Augen in die Welt” – Groteske Gedichte und ein Prosatext von Alfred Lichtenstein, hat words & music ein Hörbuch mit Grotesken Lichtensteins produziert. Es sind Porträts von Trinkern, grauen Clowns, Irren, Huren und Rummelplatzgestalten, von himmelblauen Exzentrikern, unschuldigen Kindern, parfümierten Pudeln und „eigen schauenden Frauen“, von verrückten Literaten, Bürokraten und geschundenen Rekruten.

Gelesen werden die Texte von Barbara Wittmann und Detlef Bierstedt, für die begleitende Musik konnte man Aki Takase und Michael Griener gewinnen. Lichtenstein ist eine wahre Entdeckung und unbedingt hörenswert.

„Der einzige Trost ist: traurig sein. Wenn die Traurigkeit in Verzweiflung ausartet, soll man grotesk werden. Man soll spaßeshalber weiter leben. Soll versuchen, in der Erkenntnis, dass das Dasein aus lauter brutalen, hundsgemeinen Scherzen besteht, Erhebung zu finden.“
- Alfred Lichtenstein

Alfred Lichtenstein im Projekt Gutenberg

Alfred Lichtenstein – Ich hebe meine Augen in die Welt
1 Audio CD / Stereo / Laufzeit: ca. 63 Minuten / Produktion: hoerbuchedition words & music / Regie: Peter Eckhart Reichel
Preis: *EUR 14,95 / *SFR 24,70*unverbindliche Preisempfehlung

Hörprobe
2. Hörbücher von Der Hörverlag
MÄNNERFANTASIEN

Was ist der Mann doch geschlagen: meist hat er keinen Führerschein, hinter Gittern hat er auch schon gesessen. Und als ob das noch nicht reichen würde: sein Sohn Dustin war Teilnehmer im RTL Dschungelcamp. Ein wahrlich hartes Los für jeden Vater.

Aber Martin Semmelrogge ist zugleich mit einer unverwechselbaren Stimme gesegnet, die er nicht nur als Schauspieler, sondern auch als Hörbuchsprecher einsetzt. Kann man sich einen geeigneteren Interpreten für einen Text von Charles Bukowski vorstellen? Wohl kaum, und so war er eine sehr gute Wahl, Bukowskis Shortstory “Die Künstlerin” von Semmelrogge lesen zu lassen. Eine typische Bukowskigeschichte mit dem typischen Personal aus dem Bodensatz der Gesellschaft.

Die Hör-CD Männerfantasien umfasst vier verschiedene Geschichten sehr unterschiedlicher Art. Prollig Bukowski, zurückhaltend Graham Green in “Der Pornofilm”, gelesen von Miroslav Nemec, literarisch “Eine Liebesnacht” von Javier Marias, mit der Stimme von Matthieu Carrière, und sinnlich und typisch französisch Anaïs Nins Geschichte “Die verschleierte Frau”, gelesen von Steffen Wink.

Damit kein Missverständnis aufkommt: dies ist kein Hörbuch für erotisch-sinnliche Stunden, es zeigt stattdessen Sex und Erotik in den unterschiedlichsten Spielarten, verbunden mit durchaus abstoßenden oder zumindest erschreckenden Facetten. Den Titel der CD Männerfantasien halte ich daher für misslungen, zudem Anaïs Nin eine Schriftstellerin war. Was nichts daran ändert, dass es sich um eine gelungene und sehr abwechslungsreiche literarische Reise in die menschlischen Triebe handelt.

Hörprobe

Männerfantasien
1 CD / 14,95 €*
Sprecher:
Martin Semmelrogge, Mathieu Carrière, Steffen Wink, Miroslav Nemec
Produktion: Der Hörverlag
PHILIP ROTH – EXIT GHOST

Es gab eine Zeit, da wurde Philip Roth “Skandalautor” genannt, das war Ende der 60er Jahre, als sein Roman Portnoys Beschwerden erschien. Aber es gibt nur einen Skandal im Zusammenhang mit Roth zu nennen, und das ist der, dass der ohne Zweifel zu den bedeutendsten Autoren der Gegenwart zählende, 75jährige Amerikaner bis heute noch nicht den Nobelpreis verliehen bekam. Dabei gilt er seit Jahren bereits als Anwärter auf den vordersten Plätzen. Immerhin: Für “Amerikanisches Idyll” erhielt der Romancier und Essayist 1998 den Pulitzer-Preis.

Roths Alter Ego, das ihn durch etliche seiner Romane begleitet, ist Nathan Zuckerman (auch wenn der Autor eine “Alter-Ego”-Funktion seines Nathaniel Zuckerman immer abgelehnt hat), der in seinem Roman „Ghost Writer“ 1979 erstmals auftrat. Nun, in Roths neuesten Werk EXIT GHOST ist Zuckerman 71 – und er begegnet uns hier ein letztes Mal, denn Roth lässt ihn, noch einmal eine Rückschau auf seine letztes Lebensjahrzehnt haltend und beschreibend, sterben.

Nathan Zuckerman kehrt nach New York zurück, um dann für immer abzutreten. Er trifft in Manhattan ein junges Paar, das nach dem 11. September der Stadt entfliehen will, und bietet ihnen einen Wohnungstausch an – nicht ohne Hintergedanken. Ihn fasziniert Jamie, die junge Frau, und ihn überfallen Gefühle, die er längst überwunden glaubte. Durch sie lernt er einen Mann kennen, der die Biographie des vom jungen Zuckerman verehrten Schriftstellers Lonoff schreiben möchte. Auf einmal ist Zuckerman so involviert, wie er es nie mehr sein wollte. Liebe, Trauer, Begehren und Ressentiment, alles ist wieder da.

Das mächtige Werk ist jetzt in einer vollständigen Lesung auf 8 CDs erschienen, gelesen von Peter Fitz, dem es glänzend gelingt, die ganze Kunst des Romanciers Philip Roths zu offenbaren. Fitz rhythmisiert dieses Meisterwerk, als läse er eine Partitur, wie ein Stück Musik dirigiert er den Strom des Erzählens. Das langsame Sterben des Nathan Zuckerman, dessen körperlicher und seelischer Verfall eindringlich beschrieben wird, erhält in dieser gelesenen Fassung von Exit Ghost eine weitere Dimension.

Ich glaube, es gibt eine eingebaute biologische Schutzfunktion, die Menschen unterhalb eines bestimmten Alters davor bewahrt, richtig zu begreifen, daß der Tod die ganze Zeit zuschlägt und alles überwältigt.
Philip Roth

Interview mit Philip Roth in der ZEIT

Interview mit Philip Roth im SPIEGEL

Philip Roth über Exit Ghost (Soundfile, englisch)

Philip Roth: Exit Ghost

Vollständige Lesung
8 CDs / 39,95 €*
Sprecher: Peter Fitz
Regie: Ralf Ebel
Produktion: Rundfunk Berlin-Brandenburg, Der Hörverlag
Ähnliche Artikel im Herrenzimmer
Barclay und Felipe. Ein Dialog. Aber wer und wo?
Barclay und Felipe. Ein Dialog. Aber wer und wo?
Da sitzen zwei alte Männer zusammen in einer großen Wanne oder einen Zuber. Man hört das Wasser plätschern, während sie sich unterhalten. Sie mögen sich ...
Weiterlesen...
Barclay und Felipe. Ein Dialog. Aber wer und wo?

_________________
prefer a healthy depravity, as a corrupt health

Tigerlady
Administrator
Administrator

Arbeit/Hobbys : I live in a fixed relationship

Back to top Go down

Re: Das Herrenzimmer

Post by Tigerlady on 10/8/2012, 12:29 pm

[You must be registered and logged in to see this image.]

_________________
prefer a healthy depravity, as a corrupt health

Tigerlady
Administrator
Administrator

Arbeit/Hobbys : I live in a fixed relationship

Back to top Go down

Das Herrenzimmer

Post by Tigerlady on 10/8/2012, 12:29 pm

[You must be registered and logged in to see this link.]

Tigerlady
Administrator
Administrator

Arbeit/Hobbys : I live in a fixed relationship

Back to top Go down

Re: Das Herrenzimmer

Post by Sponsored content


Sponsored content


Back to top Go down

Back to top


 
Permissions in this forum:
You cannot reply to topics in this forum